Hambi bleibt!

Rund um den Hambacher Fost zeigt sich mal wieder sehr eindrücklich, wessen Interessen im Kapitalismus mit allen Mitteln von Seiten des Staates durchgesetzt werden. Mit tausenden Polizisten, Wasserwerfern und Räumgerät läuft seit Wochen ein Räumungsversuch der Polizei gegen die Besetzung des Hambacher Forst durch UmweltaktivistInnen. Für die Profitinteressen des Energieriesen RWE sollen der 12.000 Jahre alte Wald zerstört, Lebensräume vernichtet und die Menschen aus den umliegenden Dörfern vertrieben werden. Alleine das rheinische Braunkohlerevier stößt 30% von Deutschlands C02 Emission aus. So trägt RWE für Maximalrendite maßgeblich zur Klimakatastrophe bei. Die AktivistInnen vor Ort freuen sich über jede Form von Unterstützung.

www.hambacherforst.org

www.facebook.com/AktionUnterholz

 

Hier noch ein kurzer Video-Clip vom Medienkollektiv redfish: