STOP G7 *Widerstand organisieren*

Im Sommer 2015 treffen sich die Staatschefs von Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada und den USA zum G7-Gipfel im Schloss Elmau in Bayern. Unter dem Schutz von Polizei und Militär wollen die Staats- und Regierungschefs auf dem Gipfeltreffen nach Außen Geschlossenheit demonstrieren und medienwirksam die Durchsetzung ihrer gemeinsamen Interessen organisieren.

Der G7-Gipfel ist ein Treffen der Länder, die weltweit für Armut, Ausbeutung und Unterdrückung von Millionen Menschen verantwortlich sind. Für den maximalen Profit einer kleinen Elite werden weltweit imperialistische Kriege geführt, während weitreichende Angriffe auf die Lebenssituation der Lohnabhängigen in Form von Sozialabbau, Aufrüstung und die Ausweitung der inneren Militarisierung zur politischen Normalität innerhalb dieser imperialistischen Staaten gehören.

Wie bei den vergangenen Gipfeltreffen werden tausende Menschen gegen das Treffen protestieren und ihren Widerstand auf die Straße tragen. Mit einer deutlichen Absage an die Wurzeln der gesellschaftlichen Missstände – an den Kapitalismus – nehmen wir das imperialistische Treffen zum Anlass, um für die Perspektive einer solidarisch organisierten, kommunistischen Gesellschaft auf die Straße zu gehen. Blockadeaktionen, Demonstrationen und ein Protestcamp werden einen breit gefächerten, kämpferischen Widerstand bilden.

Beteiligt euch an den Aktivitäten gegen das Gipfeltreffen.